Allgemeine Geschäftsbedingungen

Virtual Office

1) Geltungsbereich

b) Das Angebot richtet sich an Unternehmer und Privatkunden. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handelt.

c) Unter Postsendungen versteht sich im Folgenden jede durch ein Zustellungsunternehmen unter dem Kundennamen an den Gründerschmiede Remscheid e.V. zugestellte Sendung, wie Brief, Pakete, Päckchen, Werbung, Infopost, etc.

 

2) Vertragsabschluss und -inhalt

a) Der Vertragsschluss erfolgt schriftlich per Formular. Das Formular muss durch den Kunden oder dessen Vertretungsberechtigten ausgefüllt und unterschrieben werden.

b) Der Vertragsbeginn ist immer zum Monatsersten möglich, dabei genügt die Übersendung des unterschriebenen Formulars per Post oder Email sofern das Original binnen zwei Wochen ab Vertragsbeginn eingereicht wird.

c) Mit der Übersendung des Formulars unterbreitet der Kunde der Gründerschmiede ein Angebot zum Vertragsabschluss entsprechend dem vom Kunden gewählten Tarif. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und der Gründerschmiede kommt erst durch die Abgabe einer Annahmeerklärung / Buchungsbestätigung durch den Gründerschmiede Remscheid e.V. zustande. Dies kann schriftlich oder per E-Mail erfolgen.

d) Mit der Übersendung des Formulars sichert der Kunde zu, dass die angegebenen Daten vollständig und wahrheitsgemäß sind. Der Kunde verpflichtet sich, die Änderung seiner persönlichen Daten unverzüglich anzuzeigen.

e) Mit Abschluss des Vertrages kann die von dem Gründerschmiede Remscheid e.V. zur Verfügung gestellte Anschrift als Geschäftsadresse genutzt werden. Dazu gehört das Recht, die Adresse bei allen Anmeldungen und Eintragungen wie Gewerbe- oder Handelsregistereintragungen sowie im Rahmen der geschäftlichen Korrespondenz als Geschäftsanschrift anzugeben. Die Nutzungserlaubnis gilt nur für den Kunden persönlich bzw. die im Vertrag konkret genannte Firma des Unternehmens. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Adresse einem Dritten zur Verfügung zu stellen. Der Name „Gründerschmiede Remscheid e.V.“ oder Teile hiervon dürfen nicht im Namen der Person oder Firma des Kunden verwendet werden. In den Adressangaben darf der Name nur in Verbindung mit dem Hinweis auf eine Örtlichkeit, nicht aber als alleinige Zustelladresse, verwendet werden.

f) Durch den Vetragsabschluss erhält der Kunde einen Schlüssel mit dem er während der Öffnungszeiten der ErlebBar auf ein ihm zugewiesenes Postfach zugreifen kann. Mit Unterzeichnung des Vertrages verpflichtet sich der Kunde den Schlüssel stets bei sich zu tragen, da eine Öffnung des Schließfaches ohne Schlüssel nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Kosten für den Verlust des Schlüssels berechnet der Gründerschmiede Remscheid e.V. dem Kunden in vollem Umfang.

Postsendungen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht in das Postfach passen müssen bei Abholung quittiert werden.

 

3) Leistungsumfang und Kosten

a) Die Nutzung des Virtual Office ist ab Vertragsabschluss und Einrichtung des Kundenkontos möglich und nicht befristet.

b) Die Leistungen des Virtual Office der Gründerschmiede umfasst je nach Tarif folgende Punkte: Tarif 1:

– Nutzung der Geschäftsadresse: c/o Gründerschmiede Hindenburgstraße 8, 42853 Remscheid – Entgegennahme, Sortierung & Aufbewahrung von Post – Monatsbeitrag nach aktuellem Tarif.

Tarif 2: – Leistungen aus Tarif 1 – Digitalisierung der Post und Zusendung per E-Mail innerhalb von max. 3 Werktagen nach Erhalt der Postsendung – Monatsbeitrag nach aktuellem Tarif.

c) Der Gründerschmiede Remscheid e.V. verpflichtet sich sämtliche Postsendungen anzunehmen sofern die volle und richtige Anschrift samt Firmennamen und oder Vor- und Nachnamen des Kunden verwendet wurde.

d) Postsendungen werden nach dem Einscannen nach Kundennummern sortiert und 30 Tage aufbewahrt. Holt der Kunde die Postsendungen nicht binnen der Aufbewahrungsfrist ab, wird er schriftlich zur Abholung mit Fristsetzung aufgefordert unter Hinweis der Vernichtung bei fruchtlosem Fristablauf. Läuft auch diese Frist ab, wird die Postsendung vernichtet. Für den Aufwand der Vernichtung kann die Gründerschmiede nach Ermessen eine angemessene Servicepauschale verlangen.

e) Durch den Gründerschmiede Remscheid e.V. findet lediglich eine Weiterleitung der Postsendungen statt. Eine inhaltliche Prüfung, insbesondere etwaiger Fristen und deren Einhaltung, ist ausdrücklich nicht Bestandteil des Leistungsangebots. Der Kunde hat eigenverantwortlich dafür zu sorgen, dass Fristen festgestellt, notiert und eingehalten werden. Der Gründerschmiede Remscheid e.V. haftet nicht für durch Fristversäumnis eintretende Nachteile und Schäden.

f) Der Gründerschmiede Remscheid e.V. ist nicht gegenüber Dritten für die Inhalte der Briefe und E-Mails verantwortlich, welche der Gründerschmiede Remscheid e.V. im Auftrag des Kunden bearbeitet oder weiterleitet.

 

4) Abrechnung, Einzugsermächtigung, Gebühren

a) Die Abrechnung erfolgt monatlich. Der Monatsbeitrag wird per Lastschriftverfahren durch den Gründerschmiede Remscheid e.V. eingezogen. Der Kunde ermächtigt den Gründerschmiede Remscheid e.V. zur Einziehung des vereinbarten Entgelts per Lastschrift. Der Kunde kann die erteilte Einziehungsermächtigung jederzeit zum Quartalsende widerrufen.

b) Bankgebühren und Bearbeitungskosten, die dem Gründerschmiede Remscheid e.V. infolge der Nichteinlösung der Lastschrift oder aufgrund eines Widerspruchs entstehen, gehen zu Lasten des Kunden. Der Gründerschmiede Remscheid e.V. selbst kann für den zusätzlichen Aufwand eine Bearbeitungsgebühr von € 5,00 je Buchung verlangen.

 

5) Vertragspflichten

a) Die Nutzung der von dem Gründerschmiede Remscheid e.V. angebotenen Dienste für jedweden ungesetzlichen oder in diesen Nutzungsbedingungen ausgeschlossenen Zweck ist unzulässig.

b) Der Kunde verpflichtet sich, keine explosiven, leicht entzündlichen, gefährlichen, schädlichen, verderblichen oder verdorbenen Stoffe und Materialien zur Gründerschmiede schicken zu lassen.

c) Postsendungen werden nur in den Maximalmaßen der Deutschen Post (120x60x60 cm sowie 31,5 kg) angenommen.

d) Bestellungen auf Nachnahme mit Barzahlung werden nicht entgegengenommen.

e) Postsendungen, die nicht eindeutig zugeordnet werden können, werden mit dem Hinweis „Empfänger unbekannt“ zurückgewiesen.

f) Der Kunde verpflichtet sich, dem Gründerschmiede Remscheid e.V. davon in Kenntnis zu setzen, wenn er oder ein von ihm benannter Vertreter für einen Zeitraum von mehr als sieben Tagen weder telefonisch zu erreichen und noch sonst in der Lage ist, Benachrichtigungen abzurufen.

g) Der Kunde verpflichtet sich, dem Gründerschmiede Remscheid e.V. zu informieren, wenn ihm offensichtlich für einen Dritten bestimmte Postsendungen per Scann oder im Original zur Verfügung gestellt werden.

h) Der Gründerschmiede Remscheid e.V. haftet nicht für Schäden an den Postsendungen, die aufgrund der Lagerung bei dem Gründerschmiede Remscheid e.V. entstehen, sofern keine grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz feststellbar ist.

i) Der Gründerschmiede Remscheid e.V. verpflichtet sich, Postsendungen nur an Berechtigte gegen Quittung herauszugeben. Der Kunde muss zu Sicherstellung der Berechtigung dem Gründerschmiede Remscheid e.V. eine Namensliste der Personen zur Verfügung stellen, die zur Abholung der Post berechtigt sind. Die Namensliste muss auch die Unterschrift der aufgeführten Personen beinhalten. Bei Abholung erfolgt ein Unterschriftenvergleich zwischen Namensliste und Quittung.

6) Datenschutz

a) Der Gründerschmiede Remscheid e.V., sowie Personen, die mit Postsendungen in Kontakt kommen, verpflichtet/verpflichten sich, Informationen, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit für den Kunden über den Geschäftsbereich des Kunden erhält, vertraulich zu behandeln und nur auf ausdrückliche Weisung des Kunden an Dritte weiterzugeben.

b) Der Gründerschmiede Remscheid e.V. wird die Vorschriften über den Datenschutz nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und den weiteren gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz beachten.

c) Der Kunde erklärt sein Einverständnis damit, dass seine für die Vertragsdurchführung notwendigen persönlichen Daten auf Datenträgern gespeichert werden.

d) Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Gründerschmiede Remscheid e.V. verpflichtet sich in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Kunden.

7) Vertragsende

a) Die Nutzung kann zum Quartalsende mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

b) Der Gründerschmiede Remscheid e.V. behält sich eine Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere bei vertragswidrigem oder sozialschädlichem Verhalten vor.

c) Für die Zeit nach der Vertragslaufzeit ist zwischen dem Verein und dem Kunden abzustimmen, wie mit nachträglich ankommenden Briefen zu verfahren ist. Bei fehlender Übereinkunft wird der Gründerschmiede Remscheid e.V. die Annahme zukünftiger Sendungen verweigern. Bereits eingegangene Post wird 30 Tage ab Vertragsende aufbewahrt. Kommt der Kunde innerhalb der Frist der schriftlichen Aufforderung nicht nach, die vorhandenen Sendungen abzuholen, werden diese entsorgt. Für den Aufwand kann der Gründerschmiede Remscheid e.V. nach Ermessen eine angemessene Servicepauschale verlangen.