Förderprogramm Digital Jetzt!

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie startet mit der neuen Förderung „Digital jetzt – Investitionsförderung für KMU“. Ziel ist es KMU und Handwerksbetriebe bei der Digitalisierung und der Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen, um sie langfristig wettbewerbsfähig und zukunftsfest zu machen.

Die Förderung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen sowie Unternehmen des Handwerks und der freien Berufe, die zwischen 3 und 499 Mitarbeitende beschäftigen. Weitere Voraussetzungen ist eine Niederlassung bzw. Betriebsstätte in Deutschland und die Vorlage eines Digitalisierungsplans. Gefördert wird in der Höhe von 40 bis 50 Prozent je nach Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens. Zusätzlich ist eine Erhöhung der Prozentpunkte durch weitere Kriterien auf bis zu 70 Prozent möglich. Die maximale Fördersumme liegt dabei bei 50.000 Euro für Einzelunternehmen und bei 100.000 Euro für Unternehmen in Wertschöpfungsketten und -netzwerken.

Gefördert wird im Rahmen zweier Module:

  1. Modul: Investitionen in digitale Technologien

Die Anschaffung von neuer Hard- und Software wird gefördert, wenn diese die interne und externe Vernetzung des Unternehmens unterstützt.

  1. Modul: Investitionen in die Qualifizierung der Mitarbeitenden

Dabei soll die nachhaltige Digitalisierung des Unternehmens durch das nötige Knowhow der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgebaut werden. Dies kann bspw. durch Weiterbildungsmaßnahmen stattfinden.

Weitere Informationen findet ihr hier. Bei weiteren Fragen rund um Förderprojekte und die Hürden der Gründerwahnsinns stehen wir euch immer gerne mit einer Gründerberatung zur Verfügung! Ihr erreicht uns wie gewohnt unter info@gruenderschmiede.org und unter 02191/6901900.