„Wir haben im November eine Baumpflanzaktion an der Talsperre, wollt ihr da nicht mit dem Gründerauto vorbeikommen und mithelfen?“

„Bäume pflanzen? Im November? Wer kommt denn auf so eine Idee?“ war unsere spontane Reaktion auf die E-Mail der EWR beim wöchentlichen Schmieting. „Einmal im Leben einen Baum pflanzen. Christoph, das ist doch ein Job für dich!“ schlug Sylvia vor und schickte mich dank Nicoles Zustimmung im kalten November in den Remscheider Wald.

Angekommen an der wunderschönen Remscheider Talsperre werde ich sofort von EWR-Mitarbeitern in Beschlag genommen. „Wir pflanzen hier heute gemeinsam mit der TBR und unseren Gas Natur-Kunden 500 Setzlinge. Als Beitrag zum Klimaschutz und zur Kompensation von freigesetztem CO2 werden in einem 20 Hektar großen Waldstück Eichen, Buchen und Weißtannen unter fachmännischer Begleitung eingepflanzt.“ erläutert Klaus Günther-Blombach von der EWR.

„Und warum macht man das nicht im Sommer?“ entgegne ich mit sichtbar vor Kälte zitternden Händen. „Das ist ein typischer Fehlgedanke! Sofern es keinen ausgiebigen Bodenfrost gibt, ist zwischen November und März die Zeit, Bäume und Sträucher zu pflanzen. So können diese im Frühjahr voll durchstarten“. Die Erklärung klingt auch für mich dann plausibel und noch bevor ich mich umsehen kann, bekomme ich einen Spaten in die Hand gedrückt und den Weg zu dem Waldstück gewiesen.

Dort angekommen entdecke ich immer wieder kleine Grüppchen, die die Arbeit bereits vor mir aufgenommen haben. In der Tat haben sich ganz unterschiedliche Kunden bereit erklärt, die Aktion zu unterstützen. Die Großeltern pflanzen mit ihren Enkeln eine Reihe Buchen, die Mitarbeitende eines lokalen Unternehmens machen daraus eine Teambuilding-Aktion, manche nutzen die Baumpflanzaktion, um ihrem Hund den nötigen Auslauf zu geben und alle werden dabei von Mitarbeitenden der Technischen Betriebe Remscheid mit Fachwissen und Erklärungen begleitet. Ich spüre direkt ein tolles Gemeinschaftsgefühl unter den Teilnehmenden, das sich nicht nur während des Pflanzens sondern auch beim anschließenden Ausklang mit leckeren Würstchen vom Grill bestätigt.

Gemeinsam etwas Gutes für Remscheid, das Klima und die Erhaltung unseres beeindruckenden Waldes tun – das eint und motiviert hier alle Teilnehmenden der Baumpflanzaktion und auch ich bin infiziert. Zurück im Gründerquartier trommele ich sofort die Mädels zusammen. „Da machen wir nächstes Jahr alle zusammen mit!“

Soll jemand von dem Beitrag Baumpflanzaktion der EWR erfahren?
Hier kannst Du es teilen: