Bergische „FUCKUP NIGHT“

In Deutschland ist das Scheitern stark stigmatisiert. Damit wollen das Teclab des Technologiezentrums Wuppertal W-tec sowie der Freiraum der Bergischen Universität Wuppertal nun mit einer „FUCKUP NIGHT“ aufräumen! Von den Speakern erfährt man hautnah von ihren härtesten Fuckups und wie sie trotzdem erfolgreich geworden sind.

Die Fuckup Night ist eine globale Bewegung die 2012 in Mexiko entstand, um das Scheitern von StartUps öffentlich zu teilen. Bei jedem Event teilen mehre erfolgreiche GründerInnen und Persönlichkeiten, ihre Geschichten über das Scheitern. Wichtig dabei ist es die Lehren aus diesen Erfahrungen mit dem Publikum zu teilen. Die Atmosphäre ist hierbei recht locker und lädt ein das ein oder andere Kaltgetränk zu konsumieren.

Die nächste „FUCKUP NIGHT“ steigt am 14. November im Freiraum in Wuppertal, Tickets sind erhältlich über Eventbrite.de.

Also: Hingehen und aus den Fehlern von Anderen lernen!